Hoher Meistergrad für Dojoleiter Volker Bernardy

Sein nächstes sportliches Ziel hat der Cheftrainer des Karate Dojo Vulkaneifel Volker Bernardy (45) im Vorfeld des Verbandstages des Deutschen Karate Verbandes 2019 erreicht.
BA672FB6-9B5F-4653-BBE6-45F40C514250Der gebürtige Meerfelder, der diese Kampfkunst bereits über 30 Jahren aktiv ausübt, wurde bereits 2018 für diese hohe und eher seltene Prüfung vom Landesverband Rheinland-Pfalz vorgeschlagen.

Bernardy begann Ende der 80er Jahre mit dem Karate-Training in Wittlich, wo er zahlreiche Erfolge als Wettkämpfer erreichen konnte. Von 1995-2000 trainierte er unter Shihan Jean-Pierre Malmary (7.Dan) und gründete nach dessen Tod 2001 gemeinsam mit Ernst Schillen und Hans-Jürgen Weiler den Verein Karate Dojo Vulkaneifel e.V., der in Daun mit mehr als 140 Mitgliedern Karate für Alle von 4-70 Jahren im Breiten- und Leistungssport und Selbstverteidigung anbietet und aktuell mit Bernardys Schülerin Anna Triller (9) eine amtierende Landesmeisterin stellt.

Die Leitung der nur einmal im Jahr tagenden hohen 4-köpfigen Prüfungskommission des Deutschen Karate Verbandes hatte der derzeit einzige Träger des 10.Dan und Großmeister Fritz Nöpel, der von 3 weiteren erfahrenen Prüfern mit dem 9.Dan unterstützt wurde.

Neben dem technischen Teil der Prüfung, bei der verschiedene Karateformen demonstriert und in der Anwendung mit dem Partner praktisch gezeigt werden mussten, legte Bernardy ebenfalls sein Wissen mit einer vorher eingereichten wissenschaftlichen Ausarbeitung dar. Dank jahrelanger Praxis und Weiterbildung bis hin zum A-Trainer und Bundeskampfrichter, konnte der Dauner Karatelehrer in allen Belangen gegenüber der Prüfungskommission mit seinem Wissen im Breiten-, Gesundheits- und Leistungssport überzeugen.

Ein besonderes Lob gab es dann im Anschluss bei der Verleihung des neuen Dan-Grades, als Großmeister Nöpel ihm ‚eine sehr überzeugende Prüfung und ein fundiertes Wissen im Karate’ bescheinigte.

Der Dauner Karatelehrer ist somit zzt. der jüngste Karateka mit dem 6. DAN in Deutschland, den nur ca. 50 Karateka bundesweit tragen.

Sein besonderer Dank gilt dem Landestrainer Marcus Gutzmer und dem ehemaligen DKV-Lehrwart Dr Jürgen Fritzsche für die Unterstützung im Vorfeld sowie Landestrainerin Imola Szebényi, die als Prüfungspartnerin unterstützte.

(c) Karate Dojo Vulkaneifel e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok